Jetzt zum Newsletter anmelden!


Pflanzhilfen für schnelles Wachstum

Foto: Otto Graf GmbH

"Die Sunny Pflanzhilfen werden einfach über Samen oder Setzlinge gesetzt und mithilfe der Sunny Bodenanker sicher im Erdreich fixiert. Nach Gebrauch können die Kunststoffelemente wieder abgebaut und platzsparend gestapelt werden.

Die Produkte verfügen zusätzlich über ein intelligentes Bewässerungssystem. In ausgeformten Mulden sammelt sich das Wasser und wird sanft an die darunter liegende Pflanze abgeben. Bei Starkregen läuft überschüssiges Wasser außerhalb der Pflanzhilfen ab.

Wenn es nicht regnet, werden die Pflanzhilfen einfach direkt mit der Gießkanne oder dem Gartenschlauch bewässert und müssen dafür nicht einmal geöffnet werden.  Ein stufenlos verstellbares Belüftungssystem ermöglicht bei beiden Produkten die Regulierung der Temperatur und Belüftung an sonnigen und warmen Tagen.

Hergestellt aus dickwandigem und schlagzähem Kunststoff sind der Sunny Pflanztunnel und die Sunny Pflanzglocke 

Foto: Otto Graf GmbH

besonders temperatur- und witterungsbeständig. Als Ausdruck der hohen Qualität gewährt der Hersteller fünf Jahre Garantie.

Garantia Sunny Pflanztunnel

Der Sunny Pflanztunnel besteht aus transparenten Kunststoffelementen (105 cm lang, 40 cm breit und 30 cm hoch). Diese sind in Reihe verlegbar und werden mit Endkappen an der Vorder- und Rückseite verschlossen. An den Endkappen sind Fingermulden angeformt, welche das Einsetzen erleichtern. Der Pflanztunnel ist im Vergleich zum bekannten Folientunnel wesentlich leichter auf- und abzubauen.

Garantia Sunny Pflanzglocke

Die neue Sunny Pflanzglocke ist mit einem Durchmesser von 35 cm und einer Höhe von 30 cm besonders für die Aufzucht von einzelnen Pflanzen geeignet. Sie wird über die Pflanze gesetzt und ebenfalls mit Bodenankern fixiert."

Pressetext: Otto Graf GmbH



Hurra, ich habe einen Kleingarten!

Wir waren für Sie mit dem Smartphone unterwegs und haben eine Menge Bilder aus unserem Kleingarten festgehalten. Klicken Sie die Fotos an und erfahren Sie mehr. Wussten Sie u. a. , dass Fenchel zur Arzneipflanze des Jahres 2009 gekürt worden ist? Lesen Sie kurz und knackig, mit welchem Gemüse und Obst Erkrankungen vorgebeugt werden können. Und ein paar Blumen haben wir auch noch für Sie.


Fugengrün

Habichtkraut - Hieracium pilosella
Habichtkraut - Hieracium pilosella

Für alles gibt es Lösungen. Man muss nur einfach clever sein und Neues wagen. Bepflanzen Sie die Fugen planvoll und bekämpfen Sie somit das planlos wachsende Unkraut. Es ist konsequent, wenn Sie die Fugen bewusst begrünen und dafür Herbizide komplett aus Ihrem Garten verbannen.

Für die Fugenbegrünung verwenden Sie am besten anspruchslose Pflanzen. Es gibt sogar fertige "Fugenmischungen" zu kaufen, die sie u. a. Online oder in Baumärkten und Gartencenter fertig gemischt erwerben können. Die ideale Aussaat ist im Frühjahr oder Herbst.

Mauerpfeffer - Sedum sexangulare
Mauerpfeffer - Sedum sexangulare

Sofern der Regen mal ausbleibt und bevor Trockenheit die Fugenpflanzen vernichten, gießen Sie diese mit Regenwasser aus der Tonne. 

Was Sie brauchen ist ein klein wenig Geduld. Wo einst graue Fugen mit Unkraut den Garten verwüsteten, entstehen bald repräsentative Flächen. Besonders lässig sieht eine Fugenbegrünung zwischen unregelmäßig geformten Natursteinplatten oder großformatigen Pflastersteinen aus.


Wolfsmilch - Chamaesyce maculata
Wolfsmilch - Chamaesyce maculata
Katzenpfötchen - Antennaria dioica var. borealis
Katzenpfötchen - Antennaria dioica var. borealis


Hochbeet

Hochbeet selbst gebaut


Hochbeete sind begehrt. Sie erhalten diese inzwischen auch in Gartencenter oder im Gartenfachhandel. Es gibt  fertige Hochbeet-Bausätze aus Holz, Metall oder Kunststoff mit und ohne verstellbarem/abnehmbaren Frühbeetaufsatz zu kaufen. Besser ist noch, wenn Sie sich selbst ein Hochbeet bauen. Das Hochbeet wird in den Boden eingelassen. Danach können Sie Gartenabfälle, Kompost und die ausgehobene Erde wieder aufschichten. 

Hochbeet selbst gebaut

 

Rückengeplagte oder Rollstuhlfahrer können am Hochbeet auch dann gärtnern, wenn Sie sich eine Konstruktion aus Tischbeinen hinsetzen.

Sollten Sie ein Hochbeet selbst bauen, verwenden Sie robustes Holz und imprägnieren Sie es vorher. Legen Sie am Boden ein feinmaschiges Metallnetz gegen Wühlmäuse aus.

 

Im Internet gibt es dazu viele Bauanleitungen. Klicken Sie den Link!



Dünger

Düngemittel

Es wird unterschieden zwischen organischen und mineralischen Düngern. Mineralischer Dünger (z.B. Blaukorn, Kalk oder Kalkammonsalpeter) enthält Nährstoffe in leicht 

löslicher, mineralischer Form. Enthalten mineralische Dünger Stickstoff, wird dieser meist synthetisch her­ge­stellt.

Organische Dünger (z.B. Hornspäne, getrockneter Rinderdung oder Knochenmehl) enthält Nährstoffe in Form organischer Materialien (Horn, Knochen, Kot, eiweißhaltige Samen, Abfälle aus der Lebensmittelindustrie). Diese müssen durch Bodenlebewesen erst aufgeschlossen werden, bevor die Nährstoffe der Pflanze zur Verfügung stehen.

Laut Dünge­mit­tel­verordnung wird in Ein- und Mehrnährstoffdünger unterteilt. Ein Einnährstoffdünger enthält nur einen Nähr­stoff enthält, z.B. Kalium. Mehrnährstoffdünger enthalten dagegen min­des­tens zwei verschiedene  Nährstoffe. Vom Volldünger wird gesprochen, wenn die drei Haupt­kom­po­nenten Stickstoff, Phosphor und Kalium (N-P-K) vorhanden sind. 



Maulwürfe

Wenn der Rasen von Hügeln durchpflügt worden ist, dreht mancher Kleingärtner durch. Der Rasenmäher verreckt, man stolpert und schimpft. Maulwürfe haben den Garten verwüstet.

Maulwürfe sind nützlich. Sie fressen Regenwürmer und Raupen, Schnecken, Engerlinge. Er verzehrt etwa 100 Gramm Ungeziefer am Tage, das sind im Jahr 36 Kilogramm. 

Der Maulwurf vertreibt Wühlmäuse, lockert den Boden auf, dadurch wird dieser gut durchlüftet und mit Nährstoffen durchsetzt. Vertreiben Sie erbarmungslos den Maulwurf, wird das biologische Gleichgewicht gestört. Freunden Sie sich mit dem Maulwurf an, ziehen Sie die Hügel platt und verwenden die Erde als Anzuchterde. Es ist eine gesunde Erde. 



Grabenbau 2014

Der Vorstand beschloss im II. Quartal 2014 die Teilöffnung des Grabens zu veranlassen, um die alten Betonrohre durch ein neues Rohrsystem zu ersetzen. Dazu wurde links und rechts vom Weg die U-Betonformsteine aus den 80er Jahren entfernt, um anschließend das neue Rohrsystem in das alte einzufügen.

 

Begonnen wurde mit den Arbeiten bereits am 5. September 2014. Doch in der Mitte des alten Rohrsystem hatten sich fette Weidenwurzeln ausgebreitet, so dass ein Durchschieben der neuen Rohre nicht möglich war. Folglich musste auch der mittelste U-Betonformstein entfernt werden. Danach erst konnten die neuen Rohre gelegt werden. Die Arbeiten dauerten am Samstag bis ca. 19 Uhr an. 

 

Am Sonntag 9 Uhr erfolgte die Fortsetzung der Arbeiten. Es wurden zur Stabilisierung der Grabenränder die alten Betonrohre links und rechts vom Graben auf beiden Seiten sowie Rasengittersteine gesetzt. Nach dem der aufgerissene Weg planiert worden war, erfolgte die Auftragung einer Kiesschicht. 

 

Gegen 16:30 Uhr war Schicht im Schacht. An der Baumaßnahme nahmen Mitglieder der Parzellen 35, 24, 56, 69, 59 sowie 37 teil! Parzelle 18 stellte unkompliziert die Rasengittersteine zur Verfügung!


Königsbrücker Heide

® Kleingartenverein "Am Teich" Königsbrück e. V. /Landschaftsschutzgebiet

  

Unsere Gartenanlage befindet sich direkt am

Landschaftsschutzgebiet. 

 

Die Königsbrücker Heide erstreckt sich auf 6.932 Hektar. Nur wenige Meter von der Gartenanlage entfernt, können Sie Radtouren durch ein fantastisch schönes Gebiet unternehmen. Entdecken Sie die Fauna und Flora. Weitere Informationen erhalten Sie über den bereitgestellten Link